Wundzentrum Niederrhein Praxis Impressionen

Welche Wunden können behandelt werden?

Grundsätzlich können alle akuten und chronischen Wunden behandelt werden. Dazu gehören u.a.

  • Ulcus cruris (offenes Bein)
  • Decubitus (Druckgeschwür)
  • diabetisches Fußsyndrom
  • postoperative Wunden
  • Wunden nach zahn- und kieferchirurgischen Eingriffen
  • posttraumatische Wunden
  • Verbrennungen
  • Verätzungen
  • alle Formen akuter Wunden, wie z.B., Schürfwunden, Schnittwunden, Quetschwunden
  • Brustwarzenentzündungen bei stillenden Müttern

Ausnahmen sind Wunden, die durch bösartige Neubildungen entstanden sind. Diese bedürfen einer gesonderten Behandlung.

Wir beraten Sie gerne kostenlos telefonisch, falls Sie unsicher sind, ob Sie zu uns kommen können.

Erfolgreiche Ergebnisse der Behandlung unserer Patienten/innen

(Fallbeispiele)

Akute und chronische Wunden können wir in der Regel innerhalb weniger Wochen zur kompletten Heilung bringen.
Überzeugen Sie sich selbst und verfolgen Sie den Heilungsprozess anhand unserer Fallbeispiele:

Triggerwarnung
Die folgende Unterseite enthält Bilder, die den Heilungsprozess von Wunden zeigt und für manche Menschen verstörend wirken könnten.

Scroll to Top